VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Annika  |  Chantal  |  Charlotte  |  Feli  |  Franzi  |  Fritz  |  Hanna  |  Laura H  |  Laura M  |  Lena  |

Lina  |  Maida  |  Mareike  |  Matthis  |  Merlit  |  Miri  |  Paul  |  Pauly  |  Rebekka  |  Renke  |  Tabea  |

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

mehr Zeugs

Autor: Pauly | Datum: 04 September 2017, 18:22 | 1 Kommentare

Was mittwochs abends in der Kirche ist? Ein Gottesdienst. Auf Nama, so dass ich leider nichts verstanden habe und auch die Lieder nicht mitsingen konnte. Aber die Tochter meiner Gastmutter und ihre Freundin sind schon fleißig dabei, mir sowohl Nama als auch Africaans beizubringen. Ich kann schon in beiden Sprachen auf die Frage „Wie geht es dir“ antworten und auch alle vier Klicklaute der Namasprache. Nur den Namen dieser Sprache kann ich mir einfach nicht merken.

 

Die Kinder kommen heute erst nach und nach an, da sie bis jetzt Ferien hatten. Also hatte ich bis jetzt noch nicht wirklich etwas zu tun, außer meiner Gastmutter zu helfen, wie zum Beispiel beim Einkaufen im Großmarkt für den ganzen Monat oder beim Kochen für die Beerdigung, die gestern war. Ich hab noch nie in meinem Leben so viele Zwiebeln geschnitten und meine Hände stinken immer noch danach.

Auch hab ich die große Familie kennengelernt, die über das Wochenende zu Besuch waren und haben mit ein paar von ihnen einen Ausflug in die Wüste Namib gemacht. Wir sind durch einen Canyon spaziert und haben eine Düne erklommen. Und ich hab immer noch Sand in den Haaren, der sich einfach nicht rauswaschen lassen will.

 

Jetzt bin ich gespannt auf den Rest der Woche. Was ich hier tun werde. Es kann sogar sein, dass ich vormittags auch mit in der Schule arbeite. Und hier sind auch noch zwei andere Freiwillige aus Deutschland, die bis jetzt herumgereist sind und die ich dann die nächsten Tage wahrscheinlich kennenlerne. Das Lustige ist, dass diese Freiwilligen Bekannte von einer Freundin aus meiner Kindergartenzeit sind. Wie klein die Welt doch ist.

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare

  1. 1. Laura Fe Massenberg  |  23 November 2017, 22:39

    Etche, Mire Matisa?/
    Hi jy, Hoe gaan dit?

    Da bist du ja schon fast weiter als ich ;) der eine Klick hat bei mir nie so ganz geklappt und ich habe für so einige Lacher gesorgt in dem Versuch etwas zu sagen - kam natürlich was ganz anderes bei raus...

    Es freut mich, dass du fleißig am Sprache lernen bist und es dir Spaß macht!

    Khoekhoegowab ist mir persönlich furchtbar schwer gefallen, aber ich kann dich beruhigen, am Ende konnte auch ich die Lieder alle mitsingen, auch wenn ich nicht viel davon verstanden habe. Das schaffst du ganz sicher auch :D

    Ganz liebe Grüße, einen wunderschönen Sommer und hoffentlich viel Regen ;) aus dem immer kälter werdenden Deutschland!

    Alles Liebe und !Kai !Oes / Goeienag, Laura

 

 

Kommentar Verfassen

 This is the ReCaptcha Plugin for Lifetype